VR-Gewinnausschüttung wert(e)voll

Ein Bericht von Jürgen Kühnemund, erschienen im AlbBoten am 07.12.2017

„Das VR-Gewinn-Sparen sehen wir als eine ganz moderne Interpretation der genossenschaftlichen Idee an“, sagte Christian Bückle, Vorstand der Volksbank, am Mittwochabend bei der Übergabe der Spendenschecks. Wieder einmal hatten zahlreiche Vereine und Einrichtungen ihre Projekte bei der VR-Gewinnsparausschüttung „Wert(e)voll“ eingereicht. Eine kompetente Jury hatte sich darüber den Kopf zerbrochen und jetzt wurden 30 000 Euro für 78 Projekte von Vereinen, sozialen, kirchlichen und gemeinnützigen Einrichtungen sowie Kommunen vergeben. Die Spendenbeiträge waren gestaffelt in 200, 250, 300, 400 und 500 Euro Tranchen – fünf Projekte wurden mit 1500 Euro bedacht, … Wie die Spendensumme zusammenkommt erläuterte Christian Bückle. Ein Los kostet zehn Euro, davon gehen 7,50 Euro auf das Sparkonto, 2,50 Euro sind der Spieleinsatz. Davon werden 63 Cent an gemeinnützige Einrichtungen, Kindergärten, Schulen oder Vereine gespendet. Über 7600 Lose führten damit zu einem Spendenaufkommen von fast 60 000 Euro, davon wurden von der Volksbank am Mittwochabend die 30 000 Euro ausgeschüttet. …“

Jürgen Kühnemund

 

Digelfeldschule wird mit Spende bedacht!

Von den 30 000 € erhält neben den anderen 77 Projekten auch die Digelfeldschule Hayingen einen großzügigen Scheck über 400 €. Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler nahmen drei Viertklässler mit ihrer Schulleiterin Frau Bärbel Walzer am Nikolaustag den Scheck in Münsingen entgegen. Eingesetzt wird dieser für die Finanzierung einer Boulder-(Kletter-)wand an der Ostseite des Schulgebäudes in Richtung Hartplatz. Lange Zeit wurden die Erlöse aus den Digelfeldtagen für dieses Projekt angespart. Die vorhandene Wandkonstruktion macht eine teure Unterkonstruktion unabdingbar, die jetzt mit der Spende mitfinanziert werden kann. Bleibt zu hoffen, dass der Frühling bald kommt und bei Plustemperaturen die Kletterwand fest an der Außenwand verankert werden kann.

Alle Schülerinnen und Schüler, Elternbeirat und Kollegium sagen an alle Spender der Gewinnlose und der Auswahljury HERZLICHEN DANK!